Rheinstetten will selbst in sozialen Wohnungsbau einsteigen

Wie die BNN am 22.10.2015 berichtete, sieht Rheinstetten darin die einzige Möglichkeit, die kommunale Aufgabe der Anschlussunterbringung von Flüchtlingen mittelfristig zu erfüllen.Zunächst gehe es um erste Investitionen von 3 Millionen Euro, die über den kommunalen Haushalt finanziert werden müssen.