Nochmal: Prognose zu Anschluss-Unterbringung

Wie n-tv und andere Medien am 7.12.15 berichteten, liegen die Flüchtlingszahlen über der bisherigen Prognose. Bis Ende November seien bereits rund 965.000 Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Mehr als 200.000 Flüchtlinge wurden alleine im November registriert.
Ein Blick in die Asylgeschäftsstatistik des BAMF vom November zeigt auf, dass aufgrund der Herkunftsländer die Anerkennungsquote von Flüchtlingen im Jahre 2015 dramatisch angestiegen ist:
Alleine im November 2015 betrug die sogenannte Schutzquote 70,5%.
Januar - November 2015: Anerkennungsquote 44,4%
Vorjahresvergleich: 23,6%
Meine Kommentare vom 5.11.2015 sowie vom 6.11.2015 werden damit voll bestätigt.

Diese Anerkennungsquoten werden sich voll auf die Anzahl der notwendigen Anschlussunterbringungen - auch in Waldbronn - durchschlagen.

 

Aus der Sitzung des Kreistags vom 26.11.2015:

"Auch für das Jahr 2016 ist es dringend notwendig, dass die Städte und Gemeinden dafür Sorge tragen, die benötigten Plätze zur Anschlussunterbringung ausreichend und rechtzeitig zur Verfügung zu stellen. Insbesondere erforderliche planerische und bauliche Maßnahmen müssen unverzüglich in die Wege geleitet werden, damit die Unterbringungsmöglichkeiten tatsächlich zur Verfügung stehen, sobald sie benötigt werden. Hierbei ist zu beachten, dass die Anzahl der für die Anschlussunterbringung zu schaffenden Plätze mit dem bereits erfolgten Ausbau der vorläufigen Unterbringung und der zu erwartenden höheren Zahl an Entscheidungen durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im nächsten Jahr nochmals sehr deutlich ansteigen wird. Für 2016 geht die Verwaltung von etwa 3.000 Anschlussunterbringungen im Landkreis aus." 

 

Zum Dokument Unterbringung von Asylbewerbern des Kreistags geht es hier...