Der Eistreff - eine Erfolgsgeschichte?

Wie die BNN am 12.3.2016 berichtete, legte die Kurverwaltung Waldbronn die Bilanz für die Wintersaison 2015/2016 vor.

Stark gestiegene Besucherzahlen - rund 10% - wurden stolz verkündet.
Demnach wurde der Eistreff von rund 73.000 Besuchern frequentiert.

Und abzüglich der Pacht in Höhe von € 50.000 verbliebe ein Defizit in Höhe von € 60.000.

Für die gestiegene Besucherzahl sei wohl die verstärkte online-Vermarktung, unter anderem facebook, die Ursache...

 

Also alles Bestens, und "Zukunft Waldbronn" ist widerlegt?

€ 60.000 Defizit und deutlich gestiegene Besucherzahlen. Also warum die Aufregung um den Eistreff und die Peanuts an Defizit?

Mit Halbwahrheiten kann man ja trefflich Politik machen. Tenor: Wir haben alles im Griff.

 

Zum Faktencheck:

Aus dem Lagebericht der Kurverwaltungsgesellschaft 2013:

"Die Umsatzerlöse im Eistreff sind nahezu konstant, allerdings wirkt sich die schlechte Witterung zu Jahresbeginn auch hier auf die Besucherzahlen aus (Anmerkung Zukunft Waldbronn: Im Vorjahr waren es rund 85.000 Besucher). Der Zuschuss der Gemeinde zum Verlustausgleich erhöhte sich um 9 T€. Insgesamt haben 80.500 Schlittschuhläufer den Eistreff besucht."

 

Fakt 1:

73.000 Besucher der Saison 2015/2016 (bei guter Witterung, Stand Ende Februar 2016), 80.500 Besucher Saison 2012/2013 (bei schlechter Witterung). Im Jahr zuvor waren es 85.656 Besucher.
Selbst wenn in den wenigen Tagen im März die Zahl sich noch erhöhen sollte, wird wohl kaum die Besucherzahl 2012/2013 erreicht.
Eine echte Entwicklung ist trotz vermehrter online-Bewerbung für mich nicht erkennbar, allenfalls eine Stagnation, wie von mir hier beschrieben->

Wussten Sie, dass der Eistreff in einer Saison schon 100.000 Besucher hatte? Lang lang ist es her - es war die Saison 2003/2004 siehe hier->


Fakt 2:

Die Kurverwaltungsgesellschaft ist lediglich Betreiber des Eistreffs und pachtet den Eistreff von der Gemeinde.

Die Gemeinde als Eigentümer trägt den gesamten Unterhalts- und Investitionsaufwand:
Der Zuschussbedarf wird mit rund € 720.000 angegeben.


und unverhofft kommt oft. Aus der Sitzung des Gemeinderats vom 24.2.2016:

..."Außerplanmäßige Mehrkosten für die neue Energiezentrale

Harald Irion vom Rechtsamt stellte die Vertragsrahmenbedingungen für die geplante Energiezentrale zwischen der Firma Agilent und der Gemeinde vor. Diese wurden von den Gemeinderäten einstimmig bei fünf Enthaltungen beschlossen. Die gemeinschaftliche Energiezentrale wird den Eistreff mit Kälte und das Freibad mit Wärme bedienen. 

Um die technisch notwendigen Voraussetzungen für den Energieverbund zu schaffen, wird die Gemeinde zusätzlich überplanmäßige Mittel von 96 000 Euro bereitstellen."

(Anm.: € 100.000 waren bereits eingeplant)

 

Siehe hier->


Fakt 3:
Verstärkte online-Bewerbung und facebook sorgen für mehr Besucher?

Zu facebook:

Im Oktober 2015 hatte der Eistreff 1.218 "Fans".

Am 12.3.2016 sind es 1.253. Ein Zuwachs von 35 likes.

In der gesamten Saison 2015/2016 wurden seit 26.8.2015 insgesamt 33 Postings erstellt.
Heisst: im Schnitt alle 6 Tage ein Posting.
Wer sich bei facebook-Marketing etwas auskennt, wird diese Fakten selbst beurteilen können...