Nachtrag zur Meldung vom 31.10.2016:

Zukunft Waldbronn wurde vom Rechtsamtsleiter Harald Irion, Waldbronn, darauf aufmerksam gemacht, dass der Bericht der BNN vom 29.10.2016 missverständlich abgefasst wurde.

Dem Korrekturwunsch komme ich gerne nach, und verweise direkt auf den Bericht vom 27.10.2016 über die Sitzung des Gemeinderats auf den Seiten der Gemeinde Waldbronn hier->

Konkret geht es darum, dass bereits der Familiennachzug anerkannter Asylbewerber die Gemeinde nun vor Probleme in der Anschlussunterbringung stellt.
Vor diesem Hintergrund könne die Gemeinde nicht auch noch EU-Bürgern, insbesondere aus Osteuropa, Unterkünfte besorgen.