Eistreff: Über Stimmungsmache und/oder mangelhafte Vorlagen: Setzen, 6!

Die Vorlage zum Eistreff für die Gemeinderatssitzung am 20.11.2019 ist mehr als mangelhaft, denn...

...schon einmal wurde ein Tagesordnungspunkt zum Eistreff  mangels "Substanz" abgesetzt. Doch wiederum versucht Bürgermeister Masino, mit halbgaren Vorlagen, die eigentlich nur zu Stimmungsmache und Streit im Gemeinderat führen können, zu punkten.
Selbst die Anträge "seiner" SPD-Fraktion und der Bürgerliste/Aktive Bürger lassen ihn unberührt.

Da fragt man sich: Kann er es nicht besser oder ist es Absicht?

Update fairnesshalber: Bei der Einwohnerversammlung am 14.11. ließ Bürgermeister Masino keinen Zweifel daran, dass für ihn die Zeiten des Eistreff vorbei sind, Waldbronn könne sich den Eistreff einfach nicht mehr leisten.
Insoweit kann man dem Bürgermeister keine Absicht unterstellen, dass die Vorlage zum Eistreff reichlich unvollständig ist.


Doch zur Vorlage:

Der Gemeinderat soll nun zur Kenntnis nehmen, daß

  1. seit 2 Jahren kein Investor gefunden werden konnte
  2. Eintrittspreiserhöhung und Aktivitäten des Fördervereins nicht zur erforderlichen Verbesserung führten
  3. Ein Weiterbetrieb unter dem Strich für 2020 einen Verlust (Ressourcenverbrauch) von
    € 278.000 bedeuten würde
  4. Zitat: "Die Verwaltung sieht aus den obengenannten Gründen keinen Spielraum am Weiterbetrieb des Eistreffs festzuhalten und empfiehlt daher, den Beschluss vom 22.11.2017 umzusetzen und den kommunalen Betrieb des Eistreffs zum 31.03.2020 einzustellen."

Zu 1.:
Es kann stark bezweifelt werden, dass die Bemühungen der Verwaltung in Person des Bürgermeisters mit entsprechender Konsequenz erfolgten. Denn Bürgermeister Masino hielt 2018 nach eigenen Aussagen "die Füße still" (siehe Beitrag hier->)

Der ERC (Eis-und Rollsport Club Waldbronn) schreibt in seinem offenen Brief (2.11.2019) an die Gemeinderäte und Verwaltung hierzu - Zitat:
"Bereits vor einem halben Jahr haben wir ein Gespräch zwischen dem Investor PADOK IceRinks Deutschland GmbH und der Verwaltung vermittelt. Weitere Gespräche haben dann wegen anderer Prioritäten der Verwaltung nicht mehr stattgefunden.
Ebenso haben wir ein privates Betreiberkonzept vorgeschlagen, das aber ebenso nur auf geringe Resonanz stieß."

Update fairnesshalber: In der Einwohnerversammlung wurde vom Bürgermeister überzeugend dargestellt, dass der Investor PADOK kein Interesse an weiterführenden Gesprächen hatte und dies auch schriftlich mitgeteilt wurde.
Ein offener Brief des ERC mit Falschinformationen ist der Sache keinesfalls dienlich! Die Stimmungsmache liegt deshalb  leider auf Seiten des ERC.

Zu 2.:

Der Zuschuß der Gemeinde für den Eistreff (gegenüber der Kurverwaltung)  hat sich 2018 laut Beteiligungsbericht etwas verringert. Detaillierte Zahlen 2018 und aktuelle Zahlen des Jahres 2019 kennen nur wenige Personen, da der Kurverwaltungsbeirat nur "geheim" tagt! Die Behauptung des Bürgermeisters ist deshalb nicht nachprüfbar.

 

Zu 3.:
Stimmt wohl. Bemerkenswert: Im gleichen Beteiligungsbericht wird das Ergebnis der ALBTHERME dargestellt. Diese machte 2018 einen Verlust (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit) von € 163.300 und war somit € 137.600 schlechter als 2017.  Kommt daher auch der gewisse Stimmungswandel in Sachen Eistreff? Siehe hierzu den Beitrag hier->

 

Zu 4.:
In der Vorlage - die angeblich nur ein "Sachstand" ist, werden wiederum die schon früher kritisierten fehlenden Fakten nicht dargestellt (Veräußerungserlös etc)
Ausserdem:

a) es fehlen  im Bürgerinformationssystem die in der Vorlage erwähnten Anlagen

b) ein Konzept ist das nicht. Erst schließen und später darüber befinden?
Zitat aus Vorlage:
"In den nächsten Monaten wäre zu entscheiden, ob und wie das Eistreffgebäude anderweitig
genutzt werden könnte oder, ob das Gelände einer anderweitigen Nutzung zugeführt werden
soll. Die Schätzung der Abbruchkosten für das Gebäude ergab einen Betrag von rund
1,2 Mio €."

Dies kann man nur mit absoluter Planlosigkeit beschreiben. Der Gemeinderat sollte so langsam in die Pötte kommen und den Bürgermeister anweisen, was er zu tun und zu lassen hat!